Anglo-German Law Journal

Das Anglo-German Law Journal veröffentlicht Artikel, die sich mit rechtsvergleichend mit britisch-deutschem Recht sowie Europarecht befassen. Das Journal hat das Ziel den akademischen Austausch zwischen Vertretern der beiden Systeme zu vertiefen und soll so eine Plattform für Juristen aus beiden Systemen kreieren. Besonders junge, aufstrebende Juristen bekommen die Möglichkeit ihre Artikel über aktuelle Themen im Common Law oder aus dem weitegehend kodifizierten Rechtskreis Kontinentaleuropas einzureichen, um Erfahrungen im publizieren von akademischen Schriften zu sammeln. Artikel können u.a. aus Urteilsanmerkungen sowie Kommentare und Analysen zu neuen Reformprojekten und Gesetzesvorhaben bestehen. Die Artikel können sowohl auf englisch als auch auf deutsch verfasst werden. 

Das Journal ist gedacht für jeden, der sich für juristische Entwicklungen in Europa interessiert. Es wird vom Anglo-German Law Society e.V. herausgegeben, welcher zum Ziel hat, die juristischen Beziehungen zwischen dem Vereinigten Königreich und Deutschlang zu vertiefen. Es ist sowohl auf dieser Webseite als auch auf HeinOnline verfügbar. 

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. an uns wenden.

Inhalt 2016

Maximilian Yang, Card Payments and Consumer Protection in Germany, AGLJ 2016, 6-37

Joseph Beautridge, Understanding Good Faith in the Context of Contractual Performance - Lessons to learn from the German System, AGLJ 2016, 39-62

Jan Fleischmann, Zwischen OMT-Programm der EZB und europäischem Auslieferungsverkehr - Neueste Entwicklungen in der Rechtsprechung des BVerfG zu den Grenzen des Vorrangs des Unionsrechts, AGLJ 2016, 64-90

Niels Tack, Third Party Rights in Contract Law: Confusion in Scotland and Flexibility in Germany, AGLJ 2016, 92-122

Inhalt 2015
 
Jason G. Allen, Germany's Refugee Lawyers and Anglo-German Comparative Law, AGLJ 2015, 5-37

Jonas Zenger, Verfassungsrechtliche Grenzen der Europäischen Integration, AGLJ 2015, 39-69

Keir Baker, A Matter of Convention? What can UK Constitutional Law learn from the Bundesverfassungsgericht’s Treatment of Constitutional Conventions?, AGLJ 2015, 71-89

Angelika Mohr, A Special Offence of Intoxication for English Law - A Comparative Perspective, AGLJ 2015, 91-130

Josefine Wiegand, Die Finanzkrise als Störung der Geschäftsgrundlage, AGLJ 2015, 132-154

Helin Laufer Gencaga, The Past, Present and Future of the EU Charter of Fundamental Rights - A Prediction, AGLJ 2015, 155-183

Anglo-German Law Society / society@aglawsoc.org / Impressum